Ärzte Zeitung, 14.04.2016

Typ 2-Diabetes

Zahl der Klinik-Aufenthalte steigt

MAINZ. Im vorvergangenen Jahr sind in Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz 7080 Menschen mit Diabetes Typ-2 stationär behandelt worden. Die Zahl der Erkrankten ist seit Jahren auf einem hohen Niveau; im Vergleich zu 2005 wurden 2014 über 700 Behandlungsfälle mehr verzeichnet.

Darauf weist die Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) unter Bezug auf Zahlen des Statistischen Bundesamts hin. TK-Landeschefin Anneliese Bodemar unterstrich die Bedeutung einer effektiven Prävention. Außerdem wies sie auf den kostenfreien digitalen Diabetes-Coach ihrer Kasse hin. Nutzer können damit Blutzuckerwerte digital erfassen und anschließend in Diagramme übertragen. Auf Wunsch können die Daten auch als PDF an die eigene Adresse verschickt werden, um die Werte mit dem behandelnden Arzt besprechen zu können. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »