Ärzte Zeitung, 19.07.2016

Bundesbank

Ausgaben in der GKV legen stärker zu

FRANKFURT/MAIN. Die GKV steht vor stärkeren Ausgabenzuwächsen. Darauf weist die Bundesbank in ihrem neuen Monatsbericht hin. Im ersten Quartal sind die Leistungsausgaben der Kassen um vier Prozent gestiegen. Der Zuwachs bei Krankenhausausgaben von nur drei Prozent geht dabei auf eine Buchungsumstellung zurück. Mit 6,5 Prozent überdurchschnittlich entwickelten sich die Ausgaben für Heil- und Hilfsmittel. Die Einnahmen des Gesundheitsfonds legten im ersten Quartal kräftig um sechs Prozent zu. Angesichts des auf 14 Milliarden Euro gestiegenen Bundeszuschusses zur GKV erwartet die Bundesbank ein "in etwa ausgeglichenes Ergebnis"- gleiches gilt auch für die Kassen. Allerdings würden die Leistungsausweitungen durch Reformen der Koalition erst im laufenden Jahr finanzwirksam, heißt es. (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16464)
Organisationen
Bundesbank (155)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »