Montag, 27. April 2015

51. Durch AMNOG: Einsparungen legen stark zu

[01.04.2015] Die Einsparungen der gesetzlichen Krankenkassen durch Zwangsrabatte von Herstellern und Apotheken wachsen: Allein im Januar addieren sie sich auf 48 Millionen Euro. mehr»

52. Nach Klinikaufenthalt: SINAH hilft sicher nach Hause

[01.04.2015] Seit 2007 haben Patienten Anspruch auf Entlassmanagement nach einem Klinikaufenthalt. Wie das funktionieren kann, zeigt ein Modellprojekts im Landkreis Bergstraße in Südhessen. Das stützt sich auch auf das ehrenamtliche Engagement von Bürgern. mehr»

53. GOÄ-Novelle: "Der Zug nimmt richtig Fahrt auf"

[01.04.2015] In der Ärzteschaft gibt es Unruhe über die Verhandlungen zur neuen Gebührenordnung. Wie ist der aktuelle Stand? Darüber hat die "Ärzte Zeitung" mit Dr. Theodor Windhorst, Vorsitzender des GOÄ-Ausschusses, gesprochen. mehr»

54. Arbeitslosigkeit: Auf 24-Jahres-Tief gesunken

[31.03.2015] Seit 24 Jahren war die Arbeitslosigkeit in Deutschland im März nicht mehr so niedrig wie in diesem Jahr: Die Zahl der Jobsucher sank im Vergleich zum Februar um 85.000 und liegt nun bei 2,932 Millionen. mehr»
Neue Beiträge zu Krankenkassen

55. Für Frauen bis 20: "Pille danach" auf Kassen-Kosten

[31.03.2015] Der Bundesrat hat ein Publikumswerbeverbot für die "Pille danach" erlassen. Im Heilmittelwerbegesetz wurde in Paragraf 10 Absatz 2 ein entsprechender Passus eingefügt. Zugleich stimmte die Länderkammer einer Änderung des Sozialgesetzbuchs V zu. mehr»

56. Prämien für gesundes Leben: Generali konkretisiert Pläne

[31.03.2015] Die private Generali-Krankenversicherung hat jetzt erstmals Einzelheiten zu den geplanten Anreizsystemen für gesundheitsbewusste Kunden öffentlich gemacht. mehr»

57. Beitragsparität: Union und SPD beharken sich

[30.03.2015] Forderungen aus der SPD-Fraktion, bei der Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung die Parität zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern mit einem "Arbeitnehmerentlastungsgesetz" wieder herzustellen, haben Unions-nahe Kreise gegenüber der "Ärzte Zeitung" als "totalen Quatsch" bezeichnet. mehr»

58. Sachsen-Anhalt: Versorgungsvertrag soll Patienten Dialyse ersparen

[30.03.2015] Mit einer vernetzten Behandlung und gezielter Früherkennung zeigen Ärzte, AOK und KV in Sachsen-Anhalt, wie Patienten mit Niereninsuffizienz möglichst lange die Strapazen einer Dialyse erspart werden können. mehr»

59. Entlassmanagement: Ein weiterer Streitpunkt im Gesetz

[30.03.2015] Das Entlassmanagement soll ein Teil der Behandlung im Krankenhaus werden. Fachleute fürchten den Aufbau von Bürokratie und Zuständigkeits-Wirrwarr. mehr»

60. Hausärzte und AOK: Ein Fall für den Paartherapeuten in Bayern

[30.03.2015] Seit Jahren funktioniert der Hausarztvertrag zwischen der AOK, dem Hausärzteverband und Medi in Baden-Württemberg bestens. In Bayern muss zwischen der Kasse und den Hausärzten dagegen häufig vermittelt werden. Warum eigentlich? mehr»