Mittwoch, 2. September 2015

51. Psychotherapie: IKK-Vertrag soll zeitnah Termin ermöglichen

[14.08.2015] Auf schnelle psychotherapeutische Krisenintervention setzt die IKK Berlin Brandenburg (IKK BB) seit Mitte Juli. mehr»

52. TK-Studie zeigt: Erzieher sind besonders oft krank

[14.08.2015] Die Kita-Streiks gehen möglicherweise bald in die nächste Runde. Aus diesem Anlass hat die Techniker Krankenkasse die Krankheitsdaten der bei ihr versicherten Erzieher ausgewertet - mit eindeutigen Ergebnissen. mehr»

53. Förderprogramm: Land Berlin unterstützt Paare bei IvF

[13.08.2015] Berlin nimmt als sechstes Bundesland am Förderprogramm für Kinderwunschbehandlung teil. mehr»

54. Arzneimittel: Apotheken verzeichnen im ersten Halbjahr Rekordumsatz

[13.08.2015] Im ersten Halbjahr 2015 lag der Umsatz im Apothekenmarkt erstmals über 15 Milliarden Euro - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Zuwachs von 3,4 Prozent. mehr»
Neue Beiträge zu Krankenkassen

55. Berlin: Arztverteilung in der Hauptstadt Interpretationssache?

[13.08.2015] In Berlin ist die ärztliche Versorgung äußerst ungleich verteilt. Das hat nun Konsequenzen. Nach der Sommerpause kommt die Stunde der Wahrheit. mehr»

56. Urteil: Keine Neurochirurgie bei HNO-Versorgungsauftrag

[12.08.2015] Ein begrenzter Versorgungsauftrag eines Krankenhauses umfasst nicht jede zielführende Behandlung. Es kommt auch auf die Form des Eingriffs an, wie das Bundessozialgericht (BSG) entschied. mehr»

57. Kabinett gibt Startschuss: Zweite Stufe der Pflegereform gezündet

[12.08.2015] Das Pflegestärkungsgesetz II ist auf dem Weg, das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf verabschiedet. Im nächsten Jahr soll die umfassende Reform in Kraft treten - und ab 2017 dann vieles besser werden. mehr»

58. UPD-Vergabe: Regierung sieht Unabhängigkeit gewahrt

[12.08.2015] Seit Wochen gibt es Ärger um die Unabhängige Patientenberatung. Die Regierung versteht das nicht. mehr»

59. Reha: Pflegebedürftige profitieren zu selten

[12.08.2015] Rehabilitation kann auch Pflegebedürftigen helfen. Experten bemängeln, dass entsprechende Anreize im GKV-System bisher fehlen. mehr»

60. Prävention: Thüringen hinkt bei der Vorsorge deutlich hinterher

[12.08.2015] In Thüringen nutzen deutlich weniger gesetzlich Krankenversicherte regelmäßig die Früherkennungsuntersuchung beim Hausarzt als im Bundesvergleich. Zum sogenannten Gesundheits-Checkup für Menschen ab 35 Jahre kamen im vergangenen Jahr etwa 328. mehr»