71. SPD stellt sich quer: Morbi-RSA sorgt für Koalitionskrach

[04.07.2016] Der Finanzausgleich der gesetzlichen Krankenkassen untereinander sorgt für Ärger in der Koalition. mehr»

72. Arzneikosten: Privatversicherte erhalten öfter neue Medikamente

[04.07.2016] Eine vergleichende Analyse der Arzneiversorgung von 2014 zeigt: Privatpatienten haben eine höhere Chance, ein innovatives Medikament zu erhalten. Auch deshalb gibt die PKV mehr Geld für Arzneimittel aus. mehr»

73. Erfolge im Bürokratieabbau: Ein paar Formulare rauschten schon durch den Praxistest

[04.07.2016] Das "Formularlabor Westfalen-Lippe" von Barmer GEK und KVWL nimmt verschiedene Formulare unter die Lupe und prüft, ob und wie man sie praxisnaher gestalten könnte. Der Zwischenbericht zeigt erste Erfolge. mehr»

74. KBV: Gassen warnt vor "kleinteiliger Fachaufsicht"

[01.07.2016] "Transparenz ja, aber keine Gängelung": KBV-Chef Gassen sieht den Eingriff in die Selbstverwaltung kritisch. mehr»
Neue Beiträge zu Krankenkassen

75. IKK Brandenburg-Berlin: Beitragssatz bleibt gleich

[01.07.2016] Die Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK BB) hat das Geschäftsjahr 2015 besser abgeschlossen als geplant: Der Beitragssatz soll deshalb bei 15,2 Prozent bleiben. mehr»

76. Sachsen: Arzneimittel-Ausgaben gestiegen

[30.06.2016] Sachsens niedergelassene Ärzte haben ihren Patienten im Jahr 2015 Medikamente im Wert von mehr als 2,5 Milliarden Euro verordnet. mehr»

77. Forderung: Osteopathen drängen auf Berufsgesetz

[30.06.2016] Der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) hat anlässlich der Landesgesundheitsministerkonferenz in Rostock die Forderung nach einem Berufsgesetz für Osteopathen erneuert. mehr»

78. Kommentar zum TK-Gesundheitsreport: Mehr als warme Worte nötig

[30.06.2016] Knapp 2/3 der Arbeitnehmer sind mit ihrem Job zufrieden, so der TK-Gesundheitsreport 2016. Was aber in den meisten Betrieben fehlt: Familienpflegezeit hat einen geringen Stellenwert. mehr»

79. TK-Gesundheitsreport: Kinder als Schutzfaktor gegen Stress

[29.06.2016] Kinder halten gesund - das legt der aktuelle TK-Gesundheitsreport nahe. Dennoch nehmen psychische Erkrankungen bei den 30- bis 44-Jährigen zu. mehr»

80. Rheinland-Pfalz: Drei Prozent mehr Honorar für Ärzte

[29.06.2016] Die Vertragsärzte und Psychotherapeuten in Rheinland-Pfalz bekommen 2016 mehr Geld. mehr»