1. Versuche an Embryonen: Ein ethischer Konsens fehlt

[02.02.2016] Britische Behörden haben Wissenschaftlern genehmigt, menschliches Erbgut zu verändern. Ein absoluter Tabubruch? Das zielt zu kurz - denn in der globalen Forschung fehlen ethische Standards, und damit auch Tabus. mehr»

2. Großbritannien: CRISPR/Cas 9 im Einsatz bei Embryonen

[02.02.2016] Die britische Human Fertilisation and Embryology AUTHORity hat dem Londoner Francis Crick Institute den Einsatz der Gen-Schere CRISPR/Cas9 genehmigt. Erlaubt sind Eingriffe in das Erbgut von Embryonen, die bis zu sieben Tage alt sind. Damit soll die Erfolgsrate künstlicher Befruchtungen gesteigert mehr»

3. Abschiebung: Asylpaket bremst Ärzte

[01.02.2016] Mit dem "Asylpaket II", auf das sich die Koalitionsspitzen geeinigt haben, wird die Abschiebung psychisch erkrankter Menschen ermöglicht. mehr»

4. Medien: Mehr Abtreibungen in Brasilien wegen Zika-Virus

[01.02.2016] Wegen der Ausbreitung des Zika-Virus gibt es in Brasilien einem Bericht zufolge verstärkt Abtreibungen. mehr»

5. Korruptionsindex: Besserer Wert für Deutschland

[28.01.2016] Die Antikorruptionsorganisation Transparency International (TI) hat am Mittwoch den Korruptionswahrnehmungsindex veröffentlicht. mehr»

6. Entwürdigende Handy-Fotos: Bewährungsstrafen für Krankenpfleger

[21.01.2016] Im Prozess um entwürdigende Handy-Fotos von wehrlosen Patienten im Aachener Klinikum sind drei ehemalige Krankenpfleger in neun Fällen zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt worden. mehr»

7. Interview mit Medizinethiker: Ist Hippokrates noch zeitgemäß?

[18.01.2016] Die Rahmenbedingungen der Arbeit von Ärzten ändern sich. Eine moralische Selbstverpflichtung der Ärzte - wie im Hippokratischen Eid - reicht allein nicht mehr aus, sagt der Medizinethiker Professor Georg Marckmann. mehr»

8. Fall Niels H.: In 21 Leichen Rückstände von Ajmalin

[15.01.2016] Die Ermittlungen im Fall des Krankenpflegers Niels H. gehen weiter. Ein Ende ist nach Polizeiangaben nicht abzusehen. mehr»

9. Modellprojekt für "Papierlose": Zum Arzt ohne Angst vor Abschiebung

[06.01.2016] Die niedersächsische Landesregierung unterstützt mit einem Modellprojekt die medizinische Versorgung von Menschen ohne definierten Aufenthaltsstatus, sogenannten "Papierlosen". mehr»

10. Akzeptabel oder nicht?: Wenn Ärzte vor Patienten weinen

[02.01.2016] Jeder zweite Arzt weint gelegentlich im Job, jeder vierte sogar vor Patienten. Ist das schlimm? mehr»