Ärzte Zeitung, 10.09.2008

Jedes Jahr weltweit eine Million Suizide

GENF (dpa). Rund eine Million Menschen im Jahr nehmen sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Leben. Die meisten von ihnen stammten aus Asien, wo rund 60 Prozent aller Freitode geschehen, teilte die WHO am Dienstag in Genf anlässlich des Welttags der Suizid-Vermeidung am heutigen Mittwoch mit.

"Alle 40 Sekunden erschüttert der Verlust einer Person, die sich selbst getötet hat, das Leben von Familien und Freunden", schreibt die WHO.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »