Ärzte Zeitung online, 16.11.2010

CDU verschiebt Debatte über die PID

KARLSRUHE (dpa). Der CDU-Parteitag hat die Debatte über Gentests an Embryonen auf den heutigen Dienstag verschoben. Ursprünglich sollte über die verschiedenen Anträge zur PID schon am Montag abgestimmt werden.

Den rund 1000 Delegierten in Karlsruhe steht damit ihre heikelste Debatte bevor. Die CDU ist bei diesem Thema bis in die Parteispitze hinein unterschiedlicher Meinung. Ein Vorschlag sieht vor, noch keinen Beschluss zu treffen oder alternativ über ein Verbot oder eine Zulassung in engen Grenzen zu entscheiden.

CDU-Chefin Angela Merkel lehnt die Präimplantationsdiagnostik allerdings ab. Andere Parteimitglieder, darunter auch Finanzminister Wolfgang Schäuble, plädieren hingegen für die Zulassung unter engen Voraussetzungen.

Lesen Sie dazu auch:
Merkel schwört CDU-Parteitag auf ein PID-Verbot ein

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »