Ärzte Zeitung online, 16.11.2010

CDU verschiebt Debatte über die PID

KARLSRUHE (dpa). Der CDU-Parteitag hat die Debatte über Gentests an Embryonen auf den heutigen Dienstag verschoben. Ursprünglich sollte über die verschiedenen Anträge zur PID schon am Montag abgestimmt werden.

Den rund 1000 Delegierten in Karlsruhe steht damit ihre heikelste Debatte bevor. Die CDU ist bei diesem Thema bis in die Parteispitze hinein unterschiedlicher Meinung. Ein Vorschlag sieht vor, noch keinen Beschluss zu treffen oder alternativ über ein Verbot oder eine Zulassung in engen Grenzen zu entscheiden.

CDU-Chefin Angela Merkel lehnt die Präimplantationsdiagnostik allerdings ab. Andere Parteimitglieder, darunter auch Finanzminister Wolfgang Schäuble, plädieren hingegen für die Zulassung unter engen Voraussetzungen.

Lesen Sie dazu auch:
Merkel schwört CDU-Parteitag auf ein PID-Verbot ein

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »