Ärzte Zeitung online, 08.01.2009

Rückgang bei Organspenden - 15 Spender pro Million Einwohner

BERLIN (dpa). Deutlich weniger Menschen haben in Deutschland im vergangenen Jahr ihre Organe für Kranke gespendet. "Wir werden unter 15 Spendern pro einer Million Einwohner liegen", sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), Günter Kirste in Berlin.

2007 habe es noch 16 Spender pro Million Einwohner gegeben, sagte Kirste der dpa kurz vor Veröffentlichung der Jahresbilanz. Jeden Tag sterben im Schnitt drei Menschen auf der Warteliste für Spenderorgane.

Topics
Schlagworte
Organspende (843)
Panorama (30147)
Organisationen
DSO (333)
Krankheiten
Transplantation (2122)
Personen
Günter Kirste (63)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »