Ärzte Zeitung, 18.05.2009

Am 6. Juni ist wieder Tag der Organspende

FRANKFURT AM MAIN (ars). Am 6. Juni ist Tag der Organspende. Selbsthilfeverbände, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) und andere möchten in vielen Aktionen die Bevölkerung zu der Entscheidung anregen, sich einen Organspendeausweis ausstellen zu lassen.

Sie erinnern daran, dass jährlich in Deutschland rund tausend Patienten auf der Warteliste für ein Organ sterben. BZgA und DSO bieten montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags bis 13 Uhr kostenlos Informationen unter der Telefonnummer 0800 / 90 40 400.

www.organspende-info.de, www.dso.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »