Ärzte Zeitung, 18.05.2009

Am 6. Juni ist wieder Tag der Organspende

FRANKFURT AM MAIN (ars). Am 6. Juni ist Tag der Organspende. Selbsthilfeverbände, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) und andere möchten in vielen Aktionen die Bevölkerung zu der Entscheidung anregen, sich einen Organspendeausweis ausstellen zu lassen.

Sie erinnern daran, dass jährlich in Deutschland rund tausend Patienten auf der Warteliste für ein Organ sterben. BZgA und DSO bieten montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags bis 13 Uhr kostenlos Informationen unter der Telefonnummer 0800 / 90 40 400.

www.organspende-info.de, www.dso.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »