Ärzte Zeitung, 25.06.2009

Organspenden: Drei Kliniken ausgezeichnet

HEIDELBERG(mm). Erstmals sind in Baden-Württemberg drei Krankenhausträger für ihr Engagement bei der Organspende ausgezeichnet worden. Das Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim, das Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach und die Klinik am Eichert, Göppingen wurden von Sozialministerin Dr. Monika Stolz geehrt.

"Ausschlaggebendes Kriterium für die Vergabe der Auszeichnungen ist, dass sich die drei Kliniken - obwohl Häuser ohne Neurochirurgie - sowohl erstklassig an der Organspende beteiligen als auch mustergültig auf den Akutfall vorbereitet sind", so die Ministerin. Einen Sonderpreis erhielt zudem der Transplantationsbeauftragte des Schwarzwald-Baar Klinikums Villingen-Schwenningen GmbH Dr. Bernhard Kumle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »