Ärzte Zeitung, 07.10.2009

DSO feiert 25 Jahre Einsatz für Organspende

BERLIN (hom). Mit einer Feierstunde hat die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Mittwoch in Berlin ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Die DSO wurde 1984 vom Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation in Neu-Isenburg gegründet.

Mit dem 1997 in Kraft getretenen Transplantationsgesetz bildeten sich neue Arbeitsschwerpunkte für die DSO heraus. Dazu zählt etwa die bundesweite Koordination der Organspende. Die Schirmherrin des Bundesverbands der Organtransplantierten, Christina Rau, nannte die Organspende in einer Festrede ein "Beispiel gelebter Solidarität".

Topics
Schlagworte
Organspende (854)
Organisationen
DSO (335)
Krankheiten
Transplantation (2148)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »