Ärzte Zeitung, 27.01.2010

Zahl der Organspender sinkt im Südwesten

STUTTGART (mm). In Baden-Württemberg ist die Zahl der Organspender erneut gesunken. Waren es 2008 noch 12,6 Organspender je eine Million Einwohner, so konnten im vergangenen Jahr nur 11,8 Organspender statistisch erfasst werden. Im Bundesdurchschnitt sind es 14,9 Spender.

Nach Auffassung von Sozialministerin Monika Stolz (CDU) nehmen Kliniken eine Schlüsselfunktion ein. "Nur wenn dort potenzielle Spender auch erkannt und gemeldet werden, ist eine Organspende realisierbar." Seit 2006 sind Krankenhäuser mit Intensivbetten verpflichtet, einen Facharzt als Transplantationsbeauftragten zu bestellen. Die Zahl der gespendeten Organe konnte daraufhin jedoch nur kurzfristig gesteigert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »