Ärzte Zeitung, 02.02.2011

Ehepaar Steinmeier nach Nierenspende auf Reisen

WIEN (dpa). Nach seiner viel beachteten Nierenspende geht der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier (55) wieder mit seiner Frau auf Reisen.

"Es geht ihr gut. Der jetzige Ausflug nach Wien ist übrigens die erste größere Reise, die wir machen nach der Nierenoperation", sagte Steinmeier der österreichischen Zeitung "Kurier". Ärzte hatten im vergangenen August eine Niere des Politikers seiner schwer kranken Frau Elke Büdenbender transplantiert.

Auf der Tagesordnung des Paares in Wien stand auch ein Treffen mit einem politischen Weggefährten und Leidensgenossen: Österreichs sozialdemokratischer Ex-Kanzler Franz Vranitzky (73) hatte 2005 seiner schwer kranken Frau Christine ebenfalls eine Niere gespendet. "Er hat mich vor der Operation beraten ", sagte Steinmeier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »