Ärzte Zeitung, 29.02.2012

Entscheidung zur Organspende verschoben

BERLIN (sun). Die Entscheidung zur Neuregelung der Organspende soll nun doch erst am Donnerstag fallen.

Das ursprünglich für Mittwoch geplante Treffen der fünf Fraktionen, bei dem sie sich auf einen Konsens einigen wollten, wurde um einen Tag verschoben. Grund hierfür sei eine aktuelle Stunde im Bundestag zum Thema Solarförderung, sagte eine Sprecherin des Bundestages der "Ärzte Zeitung".

Aus Oppositionskreisen wurde zeitgleich Entwarnung gegeben: Der Termin sei verschoben, allerdings nicht aufgrund inhaltlicher Fragen, hieß es.

Künftig sollen Bürger regelmäßig nach ihrer Spendebereitschaft gefragt werden.

Topics
Schlagworte
Organspende (854)
Krankheiten
Transplantation (2148)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »