Ärzte Zeitung, 29.02.2012

Entscheidung zur Organspende verschoben

BERLIN (sun). Die Entscheidung zur Neuregelung der Organspende soll nun doch erst am Donnerstag fallen.

Das ursprünglich für Mittwoch geplante Treffen der fünf Fraktionen, bei dem sie sich auf einen Konsens einigen wollten, wurde um einen Tag verschoben. Grund hierfür sei eine aktuelle Stunde im Bundestag zum Thema Solarförderung, sagte eine Sprecherin des Bundestages der "Ärzte Zeitung".

Aus Oppositionskreisen wurde zeitgleich Entwarnung gegeben: Der Termin sei verschoben, allerdings nicht aufgrund inhaltlicher Fragen, hieß es.

Künftig sollen Bürger regelmäßig nach ihrer Spendebereitschaft gefragt werden.

Topics
Schlagworte
Organspende (836)
Krankheiten
Transplantation (2108)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »