Ärzte Zeitung online, 26.06.2012

Klinikum Frankfurt Höchst für Organspende-Einsatz geehrt

FRANKFURT/MAIN (eb). Die Klinikum Frankfurt Höchst GmbH ist für ihren besonderen Einsatz für die Organspende vom hessischen Sozialminister Stefan Grüttner geehrt worden.

Seit 2003 zeichnen das Hessische Sozialministerium und die Region Mitte der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) jährlich ein Krankenhaus aus, das sich besonders für die Organspende eingesetzt hat.

Zur Begründung hieß es aus dem Ministerium, der Transplantationsbeauftragte der Klinik Höchst habe mit Unterstützung der Geschäftsführung feste Ablaufpläne für eine Organspende etabliert.

Es würden regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen für ärztliches und pflegerisches Personal angeboten. Zudem trete das Klinikum Frankfurt Höchst mit dem Thema Organspende auch in öffentlichen Informationsveranstaltungen auf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »