Donnerstag, 2. Oktober 2014

91. Transplantation: Prüfer entlasten Uniklinik Regensburg

[24.10.2013] Für 2010 und 2011 hat das Uniklinikum Regensburg eine weiße Weste bescheinigt bekommen: Für Lebertransplantationen sind Patientendaten nicht systematisch manipuliert worden, sagen Prüfer der Bundesärztekammer. Bekannte Fälle hätten aber vor dem Prüfzeitraum stattgefunden. mehr»

92. Transplantations-Prozess: Staatsanwaltschaft will weitere Belastungszeugen anhören

[21.10.2013] Im Prozess gegen den ehemaligen Leiter der Transplantationsmedizin an der Uni Göttingen sollen nach dem Willen der Staatsanwaltschaft weitere Zeugen die Manipulationsvorwürfe untermauern. mehr»

93. Organmangel: Notlösung krebskranke Spender

[21.10.2013] In Deutschland sind Organspenden ein rares Gut - nicht erst seit den Skandalen aus dem letzten Jahr. Zunehmend greifen die Transplanteure auch zu Organen von Spendern mit Tumoren. Ob das wirklich sinnvoll ist, sollen neue Daten zeigen. mehr»

94. Transplantations-Prozess: Gutachter erhebt schwere Vorwürfe gegen Angeklagten

[11.10.2013] Der Prozess geht weiter: Die nach der Transplantation am Uniklinikum Göttingen gestorbene Patientin hatte gar keine Leberzirrhose. mehr»

95. Transplantations-Prozess: Patient war vor Transplantation "topfit"

[09.10.2013] Im Göttinger Transplantations-Prozess hat die Witwe eines Patienten ausgesagt, bei dem die Op als nicht indiziert gilt. mehr»

96. Transplantationsmedizin: Nephrologen proben den Aufstand

[08.10.2013] Der Leberskandal von Göttingen sitzt den Ärzten noch immer im Nacken. Auch die Nephrologen spüren die Folgen. Auf ihrem Jahreskongress in Berlin haben sie nach einem neuen Weg in der Transplantation gesucht. mehr»

97. Transplantationsskandal: Zweite Anklage wahrscheinlich

[02.10.2013] Im Skandal um die manipulierte Vergabe von Spenderorganen an der Göttinger Uniklinik zeichnet sich ein zweites Verfahren ab. mehr»

98. Organtransplantation: Transparenz kann die Debatte ändern

[01.10.2013] Rationierung in der Transplantationsmedizin: Medizinethische Verwerfungslinien und informationelle Defizite. mehr»

99. Transplantation: Ermittlungen gegen Uniklinik Münster

[01.10.2013] Wegen möglicher Manipulationen bei Lebertransplantationen ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die Uniklinik Münster. Es bestehe ein Anfangsverdacht, sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck. mehr»

100. Kommentar zur Organspende: Wegducken geht nicht mehr

[30.09.2013] Das Vertrauen in das System der Organspende ist ruiniert, die juristische Aufarbeitung der Manipulationen hat begonnen. Der Gesetzgeber justierte 2012 das Transplantationsgesetz an einigen Stellen nach, die Arbeit der Deutschen Stiftung Organtransplantation wird stärker kontrolliert. mehr»