Sonntag, 20. April 2014

71. Wartelistenmanipulation: Kein Geld an Ärzte geflossen

[04.09.2013] Ärzte haben sich mit Manipulationen bei der Organvergabe in Deutschland nach Einschätzung von Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) nicht bereichert. mehr»

72. Leitartikel zur Organspende: Die große Mühe, Vertrauen aufzubauen

[04.09.2013] Vor einem Jahr wurde der Skandal um manipulierte Wartelisten aufgedeckt. Seitdem wurden alle Leberprogramm überprüft. Heute werden die Ergebnisse vorgestellt. Doch das Vertrauen in die Organspende schwindet. Ein Berliner Bündnis will das ändern. mehr»

73. Göttinger Prozess: "Lassen Sie den Organspende-Scheiß!"

[03.09.2013] Der Prozess im Skandal um Manipulationen an der Warteliste in Göttingen geht weiter: Mitarbeiter schilderten das Arbeitsklima unter dem angeklagten Chirurgen. mehr»

74. Leberskandal: Chirurg bestreitet Manipulation

[03.09.2013] Ein weiterer Verhandlungstag im Prozess um mutmaßlich manipulierte Wartelisten in Göttingen: Ein Sachverständiger der BÄK sollte die Richtlinien erläutern - und der Chirurg streitet den Vorwurf der Manipulation ab. mehr»

75. Organspende: Spenderausweise jetzt auch in Apotheken

[02.09.2013] Die Apothekervereinigung ABDA und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung kooperieren. mehr»

76. Organspendeausweis: Mehr junge als alte Besitzer

[30.08.2013] Junge Menschen besitzen häufiger einen Organspendeausweis als ihre älteren Mitbürger. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage der AOK Bayern. mehr»

77. Regierung: Keine Zweifel am Hirntod-Konzept

[29.08.2013] Begründete Bedenken an der geltenden Methode der Todesfeststellung sieht die Regierung nicht. Die BÄK dürfe lediglich Verfahrensregeln festlegen. mehr»

78. Angeklagter im Transplantations-Prozess: Es gibt keinen Mangel an Spenderorganen!

[26.08.2013] Im ersten Prozess zum bundesweiten Transplantationsskandal hat der angeklagte Chirurg bestritten, dass es zu wenige Spenderorganen gibt und deshalb auf der Warteliste stehende Patienten sterben. mehr»

79. Transplantations-Prozess: Angeklagter Arzt weist alle Vorwürfe zurück

[19.08.2013] Mit einer heftigen Attacke gegen die Staatsanwaltschaft hat der Göttinger Transplantations-Prozess begonnen: Die Ermittler trügen Mitschuld an der sinkenden Organspendebereitschaft, erklärten die Verteidiger des angeklagten Chirurgen. mehr»

80. Göttinger Arzt vor Gericht: Prozess-Auftakt im Transplantationsskandal

[19.08.2013] Am Montag beginnt der erste Prozess im bundesweiten Transplantationsskandal. Angeklagt wird der ehemalige Chef-Transplanteur der Göttinger Uniklinik u.a. wegen versuchten Totschlags in elf Fällen. Die Ermittlungen ausgelöst hatte ein anonymer Hinweis. mehr»