Ärzte Zeitung, 22.09.2008

Bürokratie bei Bedarfsmeldungen

BERLIN (ric). Der Einsatz von zusätzlichen Betreuungskräften in Heimen zögert sich weiter hinaus: Zwar ist die Richtlinie über Aufgaben und Qualifizierung dieser Hilfskräfte seit Ende August in Kraft.

Mit der Umsetzung hapert es jedoch, wie der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin bemängelt. So hätten viele Einrichtungsträger zwar bereits Bedarfsmeldungen an die Pflegekassen geschickt, warteten aber noch immer auf die Bestätigung des Leistungsanspruchs. Außerdem hätten die verschiedenen Kassen unterschiedliche Vorstellungen von der Anmeldung des Bedarfs.

Topics
Schlagworte
Pflege (4656)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »