Ärzte Zeitung, 14.10.2008

WG für Menschen mit Demenz in Karlsruhe eröffnet

KARLSRUHE (mm) Eine Wohngemeinschaft für demenzkranke Menschen ist in Karlsruhe eröffnet worden. Bis zu acht ältere Patienten können dort leben. "Emmaus" heißt die neue Einrichtung im Altenhilfezentrum Karlsruhe-Nordost. Ziel der neuen Wohnform ist es, die sonst häufige Vereinsamung von pflegebedürftigen Menschen mit Demenz zu verhindern.

In ihrer WG werden die Patienten von Mitarbeitern des Altenhilfezentrums rund um die Uhr betreut. Die Universität Heidelberg begleitet das Projekt wissenschaftlich. Träger der Einrichtung ist der Badische Landesverein für Innere Mission.

Topics
Schlagworte
Pflege (4656)
Demenz (1869)
Krankheiten
Demenz (3000)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »