Ärzte Zeitung, 14.10.2008

WG für Menschen mit Demenz in Karlsruhe eröffnet

KARLSRUHE (mm) Eine Wohngemeinschaft für demenzkranke Menschen ist in Karlsruhe eröffnet worden. Bis zu acht ältere Patienten können dort leben. "Emmaus" heißt die neue Einrichtung im Altenhilfezentrum Karlsruhe-Nordost. Ziel der neuen Wohnform ist es, die sonst häufige Vereinsamung von pflegebedürftigen Menschen mit Demenz zu verhindern.

In ihrer WG werden die Patienten von Mitarbeitern des Altenhilfezentrums rund um die Uhr betreut. Die Universität Heidelberg begleitet das Projekt wissenschaftlich. Träger der Einrichtung ist der Badische Landesverein für Innere Mission.

Topics
Schlagworte
Pflege (4604)
Demenz (1849)
Krankheiten
Demenz (2969)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »