Ärzte Zeitung, 02.12.2008

Mehr Sozialhilfe für Eingliederung Behinderter

WIESBADEN (dpa). Die Ausgaben für die Hilfe zur Pflege und für die Eingliederung Behinderter steigen: Für rund 1,1 Millionen Bürger sind im vergangenen Jahr rund 14,6 Milliarden Euro für diese Formen der Sozialhilfe geflossen, berichtet das Statistische Bundesamt.

Das waren 1,7 Prozent mehr als 2006. Die Zahl der Leistungsbezieher sei um 2,1 Prozent gestiegen. Die wichtigste Hilfeart ist dabei die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen mit 679 000 Empfängern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »