Ärzte Zeitung, 16.12.2008

Verband warnt vor Pflege-Notstand

BERLIN (ble). Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat den Politikern vorgeworfen, kein tragfähiges Konzept für eine angemessene pflegerische Versorgung der Bürger zu haben.

Angesichts eines andauernden Ansehensverlusts des Pflegeberufs unter jungen Leuten und des Berufsausstiegs vieler Kräfte müssten jetzt aber die Weichen für bessere Arbeitsbedingungen gestellt werden, so DBfK-Expertin Johanna Knüppel.

"Nur so besteht die Chance, auch künftig noch genügend Fachkräfte für eine gute Versorgung der alternden Bevölkerung zur Verfügung zu haben."

Topics
Schlagworte
Pflege (4599)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »