Ärzte Zeitung, 05.02.2009

Heilbäderverband drängt auf Präventionsgesetz

BERLIN (hom). Angesichts einer älter werdenden Bevölkerung, längerer Arbeitszeiten sowie hoher individueller Belastung hat sich der Deutsche Heilbäderverband (DHV) für die rasche Einführung eines Präventionsgesetzes ausgesprochen. Es müsse stärker in Vorsorge und betriebliche Gesundheitsförderung investiert werden, forderte der neue DHV-Präsident Dr. Gerd Müller nach einem Gespräch mit Bundesgesundheitsministerin Schmidt. In Deutschland gibt es derzeit rund 300 Kurorte und Heilbäder. Dabei handele es sich um moderne "Gesundheitskompetenzzentren", so Müller.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »