Ärzte Zeitung, 06.04.2009

Pflegeanbieter verteidigen Schulnoten-System

BERLIN (hom). Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hat die Kritik am Schulnoten-System für Pflegeheime zurückgewiesen. "Wir halten weiter an der Transparenzoffensive in der Pflege fest", sagte bpa-Geschäftsführer Bernd Tews der "Ärzte Zeitung".

Pflegeanbieter und Kostenträger hatten sich Ende letzten Jahres geeinigt, die Qualität der bundesweit 10 400 Heime in Form von Noten öffentlich darzustellen. Kritiker befürchten nun, schlechte Noten für Pflegequalität könnten durch gute Noten für Nebenbereiche wie etwa Erste-Hilfe-Schulungen von Mitarbeitern übertüncht werden (wir berichteten).

Dazu Tews: "De facto geht das nicht. Die Kriterien für die Beurteilung eines Heimes sind so gewichtet, dass Pflegequalität und medizinische Versorgung Schwerpunkte der MDK-Prüfungen sind."

Topics
Schlagworte
Pflege (4712)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »