Ärzte Zeitung, 04.05.2009

Pflegerat warnt vor Deprofessionalisierung

BERLIN (hom). Vor einer Deprofessionalisierung der Pflegeberufe hat der Pflegerat (DPR) gewarnt. Hintergrund ist der Entwurf der Bundesregierung für ein Gesetzespaket zur Änderung des Arzneimittelgesetzes.Darin wollen Union und SPD auch den Zugang zum Krankenpflegeberuf auf Hauptschulabschluss senken.

Bisher ist ein mittlerer Bildungsabschluss Voraussetzung für die Ausbildung.Damit sei Deutschland bereits "EU-weit Schlusslicht". Die Hoffnung, durch Senken der Zugangsvoraussetzung neue Bewerber für die Pflege zu finden, werde sich nicht erfüllen, kritisiert der DPR.

Topics
Schlagworte
Pflege (4603)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »