Ärzte Zeitung, 27.05.2009

Verband: Hauptschüler auch in die Altenpflege

BERLIN (ble). Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hat die Pläne der Bundesregierung begrüßt, mit der künftig auch Hauptschülern nach zehnjährigem Schulbesuch eine Ausbildung in der Krankenpflege ermöglicht werden soll. Ein entsprechender Änderungsantrag von Schwarz-Rot ist Teil der 15. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Allerdings forderte der bpa die Bundesregierung auch zu einem leichteren Zugang von Hauptschülern für den Altenpflegeberuf auf. Kranken- und Altenpflege rückten immer enger zusammen, so bpa-Präsident Bernd Meurer.

Topics
Schlagworte
Pflege (4528)
Personen
Bernd Meurer (67)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »