Ärzte Zeitung, 02.06.2009

Heime: Experte kritisiert ärztliche Versorgung

Die ärztliche Versorgung in Pflegeheimen weist nach Einschätzung des Geschäftsführers des Deutschen Pflegeverbandes, Rolf Höfert, weiterhin Defizite auf.

Pflegeheimen ist es im Zuge der Pflegereform möglich, einen eigenen Heimarzt zu beschäftigen. "Diese Möglichkeit wurde bisher nur in Berlin in überzeugender Form realisiert", kritisierte Höfert. Anderorts würden die Schwierigkeiten der ärztlichen Versorgung in Heimen eher zunehmen. (hom)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »