Ärzte Zeitung online, 09.09.2009

Tanzstück "Pflegestufe IV" mit 20 Seniorinnen

LEIPZIG (dpa). Profi- und Amateurtänzer zwischen 20 und 84 Jahren stehen gemeinsam in einem Tanzstück über Altenpflege auf der Bühne. "Es geht um die Situation von Gebrechlichen, die bis zu ihrem Tod zu Hause gepflegt werden", sagte Choreografin Irina Pauls vom Leipziger Tanztheater am Dienstag.

Junge Tänzer spielen die Pflegebedürftigen und ihre Pfleger, 20 Seniorinnen aus einer Leipziger Tanzgruppe, den Gegenpart der "aktiven Alten". Am Freitag hat die Produktion "Pflegestufe IV" Premiere.

Das Thema Pflege sei politisch nicht gelöst, sagte die Choreografin. Mit dem Stück wolle sie ihre Sicht auf die künftige Situation darstellen - aber in zugespitzter Form. Auch der Name der Produktion deutet darauf hin: Die Pflegestufe IV gibt es in der Realität nicht, die höchste Stufe ist die III.

Internet: www.leipzigertanztheater.de

Topics
Schlagworte
Pflege (4715)
Panorama (30667)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »