Ärzte Zeitung online, 09.09.2009

Tanzstück "Pflegestufe IV" mit 20 Seniorinnen

LEIPZIG (dpa). Profi- und Amateurtänzer zwischen 20 und 84 Jahren stehen gemeinsam in einem Tanzstück über Altenpflege auf der Bühne. "Es geht um die Situation von Gebrechlichen, die bis zu ihrem Tod zu Hause gepflegt werden", sagte Choreografin Irina Pauls vom Leipziger Tanztheater am Dienstag.

Junge Tänzer spielen die Pflegebedürftigen und ihre Pfleger, 20 Seniorinnen aus einer Leipziger Tanzgruppe, den Gegenpart der "aktiven Alten". Am Freitag hat die Produktion "Pflegestufe IV" Premiere.

Das Thema Pflege sei politisch nicht gelöst, sagte die Choreografin. Mit dem Stück wolle sie ihre Sicht auf die künftige Situation darstellen - aber in zugespitzter Form. Auch der Name der Produktion deutet darauf hin: Die Pflegestufe IV gibt es in der Realität nicht, die höchste Stufe ist die III.

Internet: www.leipzigertanztheater.de

Topics
Schlagworte
Pflege (4649)
Panorama (30488)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »