Ärzte Zeitung, 23.09.2009

14 000 neue Stellen für Betreuung von Dementen

BERLIN (ble). Die privaten Betreiber von Pflegeheimen und -diensten sehen die Pflegeversicherung auf gutem Kurs. Die mit der Pflegereform 2008 eingeführten Leistungsverbesserungen kämen bei den Menschen an, so der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste BPA.

So seien inzwischen 14 000 neue Stellen für die Betreuung demenziell erkrankter Pflegebedürftiger geschaffen worden. Auch die neuen Möglichkeiten bei der Tages- und Nachtpflege würden stark nachgefragt. Allerdings wüssten viele Pflegebedürftige und Angehörige noch zu wenig von den neuen Angeboten.

Topics
Schlagworte
Pflege (4605)
Demenz (1849)
Organisationen
BPA (32)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »