Ärzte Zeitung, 08.10.2009

Schlechte Noten für Pflegeheime im Norden

KIEL (di). Die Pflegeheime im Norden schneiden bei einer Beurteilung durch den MDK schlecht ab. Die Ersatzkassen fordern die Träger zum Handeln auf.

"Die Zeit der runden Tische, der tollen Plakate und Broschüren und selbst darstellenden Veranstaltungen ist vorbei", sagte Schleswig-Holsteins vdek-Leiter Dietmar Katzer. Er sieht "massiven Handlungsbedarf" bei den Trägern und erwartet, dass die Verantwortlichen die Probleme lösen.

Die scheinen nach Auswertung von Transparenzberichten aus 100 stationären Pflegeeinrichtungen besonders in der Betreuung von Demenzkranken und in der sozialen Betreuung zu liegen. Für beide Bereiche hatte jedes vierte Heim die Note mangelhaft erhalten. Die ausgewerteten Häuser erreichten in allen bewerteten Kategorien eine Gesamtnote von 3,1. Damit liegen die Einrichtungen in Schleswig-Holstein laut vdek "weit unter dem Bundesdurchschnitt".

Nach Katzers Ansicht müssen die bestehenden Instrumente zum Qualitätsmanagement adäquat umgesetzt werden. Ab November sollen die ersten Transparenzberichte ins Internet gestellt werden.

Topics
Schlagworte
Pflege (4597)
Personen
Dietmar Katzer (57)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »