Ärzte Zeitung, 19.05.2010

Studie: Kliniken stehen vor Pflegekollaps

BERLIN (hom). In Deutschlands Kliniken herrscht Pflegenotstand. Das geht aus der bisher größten Befragung von Pflegenden in Kliniken für das "Pflegethermometer 2009" hervor, das am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde.

Der massive Stellenabbau beim Pflegedienst der vergangenen Jahre hinterlasse inzwischen Spuren in der Patientenversorgung, sagte Studienautor Michael Isfort vom Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung. "Das, was in bei den Krankenhausärzten mit einem deutlichen und anhaltenden Ausbau von mehr als 20 000 Stellen richtig gemacht wurde, ist bei der Krankenhauspflege durch massiven Stellenabbau schief gelaufen und wird nun immer folgenschwerer für die Beschäftigten und die Patienten", warnte Isfort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »