Ärzte Zeitung, 29.06.2010

Jeder Dritte rechnet mit Pflegebedürftigkeit

BERLIN (hom). Das Thema Pflege verlässt offenbar die Tabuzone: Einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Zentrums für Qualität in der Pflege zufolge rechnet etwa jeder dritte Bundesbürger damit, in Zukunft selber einmal pflegebedürftig zu werden und dann auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. In der am Montag in Berlin vorgestellten Studie wurden mehr als 1000 Bundesbürger befragt, welche Probleme sie im Alter auf sich zukommen sehen. Etwa 40 Prozent der Befragten äußerten die Befürchtung, später schwer oder aber chronisch zu erkranken.

Topics
Schlagworte
Pflege (4607)
Panorama (30367)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »