Ärzte Zeitung, 21.07.2010

Pflegebegriff: SPD setzt Regierung unter Druck

BERLIN (hom). Die SPD hat die Bundesregierung aufgefordert, ein neues Begutachtungsverfahren für pflegebedürftige Menschen einzuführen. Seit Januar 2009 liege der Abschlussbericht des Beirats zur Überprüfung des derzeit geltenden Pflegebegriffs vor, heißt es in einem Antrag der SPD-Fraktion. Im Koalitionsvertrag hätten sich Union und FDP zudem zu einer neuen Definition von Pflegebedürftigkeit bekannt und angekündigt, die Vorschläge des Beirats zu überprüfen. Die Regierung sei nun aufgerufen, das Parlament zu unterrichten, zu welchen Ergebnissen die Prüfung geführt habe.

Topics
Schlagworte
Pflege (4608)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »