Ärzte Zeitung, 19.08.2010

Streit um Benotung von Pflegeheimen eskaliert

BERLIN (fst). Der Streit über die Weiterentwicklung von Pflegenoten ist eskaliert: Die Verbände der Deutschen Alten- und Behindertenhilfe, des Arbeitgeber- und Berufsverbandes privater Pflege und der Bundesarbeitsgemeinschaft Hauskrankenpflege haben die entsprechende Arbeitsgruppe verlassen. Zur Begründung hieß es, das Gremium würde sich konstruktiver Kritik verweigern. Diesen Vorwurf haben die anderen Vertragspartner, unter ihnen der GKV-Spitzenverband, zurückgewiesen. Streit gibt es unter anderem über kurzfristig zu vereinbarende präzisere Prüfkriterien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »