Ärzte Zeitung, 14.09.2010

Demenzpatienten besser versorgen!

BERLIN (fuh). Experten aus Gesundheitpolitik und Wissenschaft sehen dringend Handlungsbedarf mit Blick auf die steigende Zahl von Demenzpatienten. Das hat eine gestern in Berlin vorgestellte repräsentative Befragung unter 115 Experten aus Gesundheit und Wissenschaft ergeben, die das Institut Allensbach im Auftrag des vfa realisiert hat. Danach fordern 86 Prozent der Befragten, Angehörige von Demenzpatienten besser zu unterstützen. 60 Prozent betonen die Notwendigkeit, auch verstärkt in die Entwicklung neuer Medikamente zu investieren, die Demenz verhindern oder das Fortschreiten verzögern.

Topics
Schlagworte
Pflege (4656)
Demenz (1869)
Krankheiten
Demenz (3000)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »