Ärzte Zeitung, 11.11.2010

Pflegeverbände setzen auf Dialog mit Rösler

BERLIN (hom). Deutschlands Pflegeverbände schlagen Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler gegenüber (FDP) wieder versöhnliche Töne an. Die von Rösler für den 7. Dezember einberufene Dialogveranstaltung zum Pflegefachkräftemangel in Berlin sei ein "wichtiger Meilenstein, um Weichenstellungen einzuleiten", heißt es in einer vom Deutschen Pflegerat (DPR) verbreiteten Mitteilung.

Berufsvertreter der Pflege hatten zuletzt harsche Kritik an Röslers Gesundheitspolitik geäußert. Der Minister konzentriere sich zu sehr auf Strategien gegen den Ärztemangel, hatte es gehießen.

Topics
Schlagworte
Pflege (4652)
Personen
Philipp Rösler (1036)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »