Ärzte Zeitung, 20.12.2010

Viele Pflegedienste in NRW lassen sich prüfen

KÖLN (akr). Der Landesverband freie ambulante Krankenpflege (LfK) in NRW hat das erst in diesem Jahr eingeführte Qualitätssiegel für Pflegedienste bereits 74 mal vergeben. Das Siegel erhalten Pflegedienste, die sich einer externen Prüfung unterziehen. Sie müssen von ihren Kunden mit mindestens "gut" bewertet werden.

"Das Interesse der Pflegedienste an dieser externen Prüfung hat unsere Erwartungen weit übertroffen", sagt LfK-Geschäftsführer Christoph Treiß. Die Pflegedienste nutzen das Siegel als Marketing-Instrument. Es wird für jeweils ein Jahr vergeben. Im LfK sind über 620 private Pflegedienste organisiert.

Topics
Schlagworte
Pflege (4522)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »