Ärzte Zeitung, 09.01.2011

Verband fordert frühere Rente für Pflegekräfte

BERLIN (hom). Verbände haben sich für Ausnahmeregelungen bei der Rente mit 67 für Pflegekräfte ausgesprochen.

"Angesichts der hohen physischen und psychischen Belastungen in den Pflegeberufen ist es unrealistisch zu erwarten, dass Pflegekräfte nach vielen Jahren Tätigkeit in der direkten Klientenversorgung das gesetzliche Rentenalter erreichen können", sagte der Bundesgeschäftsführer des Berufsverbands für Pflegeberufe DBfK, Franz Wagner.

Pflegekräfte dürften nicht nach einem langen Arbeitsleben in Altersarmut enden, weil sie wegen berufsbedingter Erkrankung Frührente beantragen und Abschläge hinnehmen müssen, so Wagner.

Topics
Schlagworte
Pflege (4593)
Personen
Franz Wagner (38)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »