Ärzte Zeitung, 27.01.2011

Zwei Verbände lehnen Pflege-TÜV weiter ab

BERLIN (hom). Der Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe (VDAB) und der Arbeitgeber- und Berufsverband Privater Pflege (ABVP) haben Vorwürfe zurückgewiesen, sie seien schuld am Scheitern der Verhandlungen über eine Neugestaltung des "Pflege-TÜV" für Heime und Pflegedienste.

"Das Gegenteil ist der Fall", erklärte VDAB-Chef Thomas Knieling. Die Verbände hätten Schlimmeres für Patienten und Einrichtungen verhindert. Das System der Pflegenoten sei "untauglich".

Die Koalition will den Pflege-TÜV bis Sommer nachbessern. Die Verhandlungen der Selbstverwaltung darüber waren gescheitert (wir berichteten).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »