Ärzte Zeitung, 03.02.2011

SPD: Koalitionspläne zu Pflege-TÜV unzureichend

BERLIN (dpa). Die SPD hat die Koalitionspläne für eine Verschärfung des Pflege-TÜV als unzureichend kritisiert.

Danach soll per Gesetz im Sommer eine Schiedsstelle eingerichtet werden, die Streit binnen drei Monaten mit Mehrheit klärt. Die SPD-Gesundheitspolitikerin Carola Reimann erwartet bei diesem Verfahren eine Hängepartie.

"Man weiß nicht, was bei der Schiedsstelle herauskommt." Sie mahnte schnelle Lösungen an. "Das ist dringend, weil sich die Angehörigen ein Bild machen können müssen über die Qualität einer Einrichtung." Prüfkriterien sollte das Ministerium notfalls selbst festlegen.

Topics
Schlagworte
Pflege (4597)
Personen
Carola Reimann (237)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »