Ärzte Zeitung, 15.02.2011

Kassen: Ein Pflege-Jahr reicht nicht

BERLIN (hom). Die Bundesregierung muss dem Thema Pflege nach Ansicht der Krankenkassen größere Aufmerksamkeit schenken. "Es wird sicher nicht ausreichen, nur ein Jahr der Pflege auszurufen", sagte AOK-Vize Jürgen Graalmann anlässlich der Verleihung des "Berliner Gesundheitspreises 2010".

Das System der Pflegeversorgung, vor allem aber die Situation von pflegenden Angehörigen müsse kontinuierlich verbessert werden. An dieser Aufgabe wollten sich auch die Kranken- und Pflegekassen beteiligen, betonte Graalmann.

Der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Gesundheitspreis 2010, der vom AOK-Bundesverband und der Ärztekammer Berlin vergeben wird, geht an drei Projekte, die pflegende Angehörige unterstützen.

Lesen Sie dazu auch:
Deutsche sind kein Volk von Pflege-Muffeln

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »