Ärzte Zeitung, 15.02.2011

Kassen: Ein Pflege-Jahr reicht nicht

BERLIN (hom). Die Bundesregierung muss dem Thema Pflege nach Ansicht der Krankenkassen größere Aufmerksamkeit schenken. "Es wird sicher nicht ausreichen, nur ein Jahr der Pflege auszurufen", sagte AOK-Vize Jürgen Graalmann anlässlich der Verleihung des "Berliner Gesundheitspreises 2010".

Das System der Pflegeversorgung, vor allem aber die Situation von pflegenden Angehörigen müsse kontinuierlich verbessert werden. An dieser Aufgabe wollten sich auch die Kranken- und Pflegekassen beteiligen, betonte Graalmann.

Der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Gesundheitspreis 2010, der vom AOK-Bundesverband und der Ärztekammer Berlin vergeben wird, geht an drei Projekte, die pflegende Angehörige unterstützen.

Lesen Sie dazu auch:
Deutsche sind kein Volk von Pflege-Muffeln

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »