Ärzte Zeitung online, 30.03.2011

CDU: Pflegeversicherung wird teurer

BERLIN (dpa). Vor den anstehenden Koalitionsverhandlungen über die angekündigte Pflegereform bereitet die Union die Bürger auf steigende Beiträge in der Pflegeversicherung vor.

"Allen Beteiligten ist klar, dass Pflege in Zukunft teurer werden wird", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn, am Mittwoch in Berlin. Er betonte, es seien noch keinerlei Entscheidungen gefallen.

Unionsfraktionsvize Johannes Singhammer (CSU) sagte am Mittwoch im "Münchner Merkur" hingegen: "Wenn wir wie geplant die Pflegeleistungen verbessern und der allgemeinen Kostenentwicklung anpassen, dann muss der Beitragssatz um 0,3 bis 0,4 Prozentpunkte steigen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »