Ärzte Zeitung online, 30.03.2011

CDU: Pflegeversicherung wird teurer

BERLIN (dpa). Vor den anstehenden Koalitionsverhandlungen über die angekündigte Pflegereform bereitet die Union die Bürger auf steigende Beiträge in der Pflegeversicherung vor.

"Allen Beteiligten ist klar, dass Pflege in Zukunft teurer werden wird", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn, am Mittwoch in Berlin. Er betonte, es seien noch keinerlei Entscheidungen gefallen.

Unionsfraktionsvize Johannes Singhammer (CSU) sagte am Mittwoch im "Münchner Merkur" hingegen: "Wenn wir wie geplant die Pflegeleistungen verbessern und der allgemeinen Kostenentwicklung anpassen, dann muss der Beitragssatz um 0,3 bis 0,4 Prozentpunkte steigen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »