Ärzte Zeitung online, 11.05.2011

VdK: Neuer Gesundheitsminister muss sich um Pflege kümmern

BONN (eb). Der Sozialverband VdK Deutschland hat den designierten Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) aufgerufen, sich dem Thema Pflegereform so schnell wie möglich anzunehmen.

VdK: Neuer Gesundheitsminister muss sich um Pflege kümmern

VdK-Präsidentin Ulrike Mascher stellt Forderungen an den designierten Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr.

© dpa

VdK-Präsidentin Ulrike Mascher sagte, sie erwarte vom designierten Bundesgesundheitsminister, dass er die angekündigte Pflegereform der Bundesregierung zügig vorantreibe, um die Situation von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen nachhaltig zu verbessern.

Mascher erinnerte daran, dass der bisherige Amtsinhaber Philipp Rösler in den vergangenen Monaten hohe Erwartungen geweckt habe. Rösler hatte 2011 zum Jahr der Pflege ausgerufen.

Klares Signal gefordert

Der VdK fordert "einen Risikostrukturausgleich zwischen privater und gesetzlicher Pflegeversicherung". Davon könnten die gesetzlich Pflegeversicherten profitieren, so der VdK.

Dabei hätten die privat Pflegeversicherten keinerlei Nachteile in Kauf zu nehmen, da die private Pflegeversicherung jedes Jahr Überschüsse in Milliardenhöhe erziele, sagte Mascher.

Die VdK-Präsidentin bezeichnete es als "symbolträchtigen Zufall", dass Daniel Bahr sein Amt als Bundesgesundheitsminister am 12. Mai, dem "Internationalen Tag der Pflege", antritt.

"Die Pflegebedürftigen und deren Angehörigen erhoffen sich vom neuen Gesundheitsminister an diesem Tag ein klares Signal", unterstrich Mascher.

Lesen Sie dazu auch:
Deutschlands größter Pflegedienst in der Krise

Lesen Sie dazu auch:
Eckpunkte zur Pflegereform bis zum Sommer

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »