Ärzte Zeitung, 15.05.2011

Spahn: "Sechs Milliarden für Pflege ist Humbug"

BERLIN (sun). Der gesundheitspolitische Sprecher der Union, Jens Spahn (CDU), hat Berichte über die Höhe der Kosten der geplanten Pflegereform als "Humbug" zurückgewiesen.

"Das öffentliche Spekulieren aller Beteiligten nervt langsam", sagte Spahn in Richtung seines Parteikollegen Willi Zylajew.

Der Pflege-Experte der Unionsbundestagsfraktion hatte zuvor angekündigt, die Pflegereform werde rund sechs Milliarden Euro kosten.

"Die müssen es sein", sagte Zylajew der Zeitung "Die Welt" (Freitag). Seiner Ansicht nach, müsste der Pflegebeitrag um 0,6 Prozentpunkte auf 2,55 Prozent angehoben werden.

Topics
Schlagworte
Pflege (4656)
Personen
Jens Spahn (634)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »