Ärzte Zeitung, 04.07.2011

Report sieht Lücke von bis zu 175.000 Pflegekräften

KÖLN (iss). Wenn nichts passiert, wird sich der Personalmangel in den Pflegeheimen verschärfen. Das zeigt der "Pflegeheim Rating Report 2011 - Boom ohne Arbeitskräfte?".

Nach der Prognose von RWI, ADMED und HCB werden bis 2030 zwischen 120.000 und 175.000 zusätzliche Pflegefachkräfte benötigt, wobei schon jetzt qualifiziertes Personal fehlt.

Bis 2030 werden nach Einschätzung der Wissenschaftler 230.000 bis 440.000 zusätzliche stationäre Pflegeplätze notwendig, verbunden mit einem Finanzierungsvolumen von 60 bis 80 Milliarden Euro.

Die Zahl der Pflegebedürftigen soll auf 3,4 Millionen steigen, das wären 43 Prozent mehr als 2009.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »