Ärzte Zeitung, 13.07.2011

2,5 Prozent Plus für Pflegekräfte in Cottbusser Klinik

COTTBUS (ami). Die Tarifverhandlungen für die Pflegekräfte des Carl-Thiem-Klinikums (CTK) in Cottbus sind abgeschlossen.

Am größten Krankenhaus Brandenburgs erhalten die knapp 2000 Beschäftigten im nicht-ärztlichen Dienst ab Juli 2,5 Prozent mehr Gehalt. Weitere Lohnerhöhungen folgen im Juni 2012 und 2013 um jeweils 1,8 Prozent.

Zudem wird der Nachtarbeitszuschlag auf 15 Prozent erhöht und der Samstagszuschlag weiterentwickelt. Für Bereitschaftsdienste in den Nachtstunden wird es zusätzliche freie Tage geben. Der Tarifvertrag läuft bis Ende 2013.

Gewerkschaft spricht von tarifpolitischer Bedeutung

Verdi-Verhandlungsführerin Meike Jäger sagte, es sei "nicht ganz" gelungen, den Abstand zum TVöD aufzuheben und den Anschluss an die bundesweite Tarifentwicklung der Branche zu erreichen.

Als Erfolg wertete sie, dass das CTK wieder Anschluss an die Tarifentwicklung der Krankenhäuser in Brandenburg finde.

Weil das Klinikum mit rund 2300 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in der Region ist, misst die Gewerkschaft dem Tarifabschluss auch eine große tarifpolitische und regionale Bedeutung zu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »