Ärzte Zeitung online, 22.08.2011

Pflege: Bahr will Arbeitgeber in die Pflicht nehmen

BERLIN (dpa). Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) stimmt die Versicherten auf höhere Beiträge zur Pflegeversicherung ein.

Mit Blick auf die anstehende Pflegereform sagte der Minister der "Bild" auf die Frage nach dem Umfang der Erhöhung: "Es ist noch nichts entschieden. Über die Finanzen unterhalten wir uns auch, denn gute Pflege gibt's nicht zum Nulltarif."

Er kündigte an: "Wir wollen die Pflegeversicherung um eine so genannte kapitalgedeckte Säule ergänzen." Dabei müsse künftig stärker auf Eigenvorsorge gesetzt werden. "Jeder möchte so lange wie möglich zu Hause bleiben", sagte Bahr.

"Wir brauchen mehr ambulante Pflege statt teurer Heimpflege. So sparen wir auch Kosten." Familien müsse es zudem leichter gemacht werden, Angehörige zu pflegen, wobei Unternehmen stärker in der Pflicht seien.

Bahr: "Auch Arbeitgeber müssen in solchen Situationen Verständnis zeigen und Vereinbarkeit von Beruf und Pflege ermöglichen."

Topics
Schlagworte
Pflege (4597)
Personen
Daniel Bahr (1061)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »