Ärzte Zeitung, 25.08.2011

Zehn Monate mehr für die Pflegereform?

BERLIN (af). Befürchtungen, die Regierung könne die Pflegereform abspecken, rufen Reaktionen hervor. Der Vorsitzende des Kuratoriums Deutsche Altershilfe, Jürgen Gohde, hat Gesundheitsminister Bahr zu einer grundlegenden Reform aufgefordert.

Dazu gehöre auch, Menschen mit Demenz besser zu stellen. Gohde hatte am Dienstag in Berlin gefordert, den Beirat zur Überprüfung des Pflegebedürftigkeitsbegriffes wieder einzuberufen. Binnen zehn Monaten ließen sich dann neue Einstufungsregeln erarbeiten. Bahr werde mit Gohde Kontakt aufnehmen, sagte ein Ministeriumssprecher der "Ärzte Zeitung".

Noch im Sommer werde es Eckpunkte zur Pflegereform einschließlich der Elemente zur Finanzierung geben.

Topics
Schlagworte
Pflege (4597)
Krankheiten
Demenz (2967)
Personen
Jürgen Gohde (34)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »