Ärzte Zeitung, 04.09.2011

Berliner Bezirke geben die Pflege auf - zu schwierig

BERLIN (ami). Die Berliner Bezirke geben den Betrieb von Pflegeeinrichtungen auf. Seit 1. September gehört das ehemals bezirkliche Pflegeheim Louise-Schroeder-Haus in Tempelhof-Schöneberg mit 80 Bewohnern zum Vivantes Forum für Senioren.

Zum Betreiberwechsel kam es nach Vivantes-Angaben, weil sich das Bezirksamt nicht dauerhaft in der Lage sah, die Senioreneinrichtungen wirtschaftlich zu führen.

Vivantes plant nun, dass in dem Heim spezialisierte Pflegeangebote und eine direkte Kooperation mit dem nahe gelegenen Vivantes Wenckebach Klinikum aufgebaut werden.

Der Bezirk Lichtenrade hat zum 1. September ein Heim mit insgesamt 108 Plätzen geschlossen. Den Bewohnern und Mitarbeitern hat Vivantes den Wechsel in das frisch renovierte Vivantes-Heim Hauptstadtpflege Haus Wilmersdorf angeboten.

Der Geschäftsbereich Vivantes - Forum für Senioren GmbH betreibt damit aktuell dreizehn Pflegeeinrichtungen mit 1800 vollstationären Pflegeplätzen und zwei Seniorenwohnhäuser.

Topics
Schlagworte
Pflege (4517)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »