Ärzte Zeitung, 22.09.2011

Pflegevorschläge der Union lehnt die PKV ab

BERLIN (eb). Dem Verband der Privaten Krankenversicherung gehen die jüngsten Vorschläge der Union für eine Pflegereform nicht weit genug.

Die Vorschläge "sind leider nicht geeignet, das beständig wachsende Pflegerisiko generationengerecht abzusichern", kritisiert der Verbandsvorsitzende Reinhold Schulte.

Sowohl ein höherer Pflegebeitragssatz als auch die Verschiebung der Pflegekosten auf die Krankenkassen oder die Verlagerung der Kosten auf die Steuerzahler würden lediglich Ansätze des umlagefinanzierten Systems ausweiten, das nicht gerade zukunftsfest sei.

Topics
Schlagworte
Pflege (4606)
Personen
Reinhold Schulte (76)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »