Ärzte Zeitung, 05.10.2011

Hessen will mehr Altenpfleger ausbilden

WIESBADEN (ine). Bis zum Jahr 2020 werden in den ambulanten Diensten und stationären Einrichtungen der Altenpflege in Hessen 2878 Altenpflegekräfte und 2241 Gesundheits- und Krankenpflegekräfte mehr benötigt.

"Dies ist ein Zuwachs von einem Drittel des derzeitigen Beschäftigungsstandes des ambulanten und stationären Altenpflegesektors", so Hessens Sozialminister Stefan Grüttner.

Die Zahlen stammen aus dem Hessischen Pflegemonitor, dessen komplette Daten in den nächsten Wochen veröffentlicht werden.

Um dem Engpass zu begegnen, will die Landesregierung mehr Altenpfleger ausbilden. "In diesem Jahr stellen wir erstmals 4000 statt bislang 3500 Schulplätze in der Altenpflegeausbildung zur Verfügung."

"Wir haben Landesmittel mehr als verdreifacht"

Nächstes Jahr würden 14,6 Millionen Euro für die Ausbildung von Altenpflegekräften veranschlagt.

"Gegenüber 1999, wo dies noch 4,6 Millionen Euro waren, haben wir damit die Landesmittel mehr als verdreifacht", betont Grüttner.

Menschen ohne Arbeit ermutige die Landesregierung, sich für eine Berufsumschulung zu einem Pflegeberuf zu entscheiden. Zudem sollen Pflegekräfte mit Hilfe betrieblicher Unterstützungsmaßnahmen länger im Beruf gehalten werden.

Topics
Schlagworte
Pflege (4525)
Personen
Stefan Grüttner (160)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »